Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Selbsthilfegruppen Neu gegründet/in Planung / Gruppen suchen Mitglieder  · 

Neu gegründet oder in Planung / Gruppen suchen Mitglieder

Wenn Sie sich für eines dieser Themen bzw. eine dieser Gruppen interessieren, melden Sie sich in der Selbsthilfe-Kontaktstelle. Entweder ist bereits ein Termin für den Start einer neuen Gruppe angegeben oder interessierte Teilnehmer/ -innen werden in einer "Interessenten-Liste" aufgenommen. Bei einer ausreichenden Anzahl von Personen wird dann zu einem ersten Treffen durch die Selbsthilfe-Kontaktstelle eingeladen.

Weitere Informationen erhalten sie in der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum
Tel.: 0234-23 99 1111




Selbsthilfegruppen in Planung/Neugründungen



In Planung:

- Lipödem, Online-Gruppe

Bei Interesse melden Sie sich in der Selbsthilfe-Kontaktstelle unter 0234-23 99 1111 oder über selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Neue Asperger Selbsthilfe Gruppe – Aspies SHG Bochum

Momentan gründet sich eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Asperger Autismus. Die meisten Menschen mit Autismus pflegen eher wenig Sozialkontakte, da diese ganz einfach anstrengend sind. Dennoch wünschen sich die meisten Betroffenen Kontakte und Freundschaft mit Menschen die genauso „ticken" wie sie. Asperger ist eine unsichtbare Behinderung aber auch Besonderheit, es gibt Aspekte die das Leben schwierig machen aber genauso einige Vorteile bzw. besondere Fähigkeiten.
Menschen mit Asperger Syndrom wünschen sich Akzeptanz von ihrer Umwelt. Häufig bekommen Frauen mit später Diagnose kaum Unterstützung, manchmal werden sie überhaupt nicht diagnostiziert.

Weitere Infos und Anmeldung bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen,
Tel.: 0234-23 99 1111 oder per Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org.



Brustkrebs – Du bist nicht allein

Trotz dieser schwerwiegenden Diagnose kann und darf das Leben immer noch Spaß machen.
Dies wollen wir unter Gleichgesinnten herausfinden!
Eine Auszeit vom Alltag, die man sich gönnen darf!
Dabei wollen wir über verschiedene Aktivitäten auch ins Gespräch kommen.

Wer: Frauen, die mit dem Berufsleben noch nicht ganz abgeschlossen haben

Was: Spaß haben, bewegen, genießen, reden, Hilfe erfahren

Dabei sind die verschiedensten Aktivitäten möglich, die nach Möglichkeit mit einem gemütlichen Teil enden.
So könnte zum Beispiel ein Spaziergang in einem Café enden, ein Badmintonspiel im Restaurant der Sportanlage oder die Runde Minigolf im Biergarten.

Bei Interesse melden Sie sich in der: Selbsthilfe-Kontaktstelle, Tel. 0234-23 99 1111, Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Skin Picking Disorder

In der Gruppe möchten wir einen verständnisvollen und sicheren Raum schaffen, um uns
auszutauschen, zu unterstützen, zusammen zu weinen und zu lachen und uns aufzubauen.

Wir bekommen neue Sichtweisen und Bewältigungsansätze und geben uns das Gefühl, mit der Erkrankung nicht alleine zu sein.

Wir freuen uns auf dich und deine Geschichte!

Infos und Anmeldung: Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum, Tel.: 0234-23 99 1111, Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Aktiv mit Rollator

Möchten Sie trotz Rollator ihre Freizeit noch aktiv gestalten?
Spaziergänge auf guten Wegen unternehmen, ins Museum gehen, mal ein Theater
besuchen oder einen Film anschauen?
Dann sind Sie bei uns richtig!!

Infos und Anmeldung.
Selbsthilfe-Kontaktstelle, Tel.: 0234-23 99 1111, Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Gesprächskreis Eltern von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen

Wenn ein Kind psychisch erkrankt, gerät meist die komplette (Familien-) Welt aus den Fugen.
Oft kommen wir Eltern in einer Situation, die aus Stress, Sorgen, Überforderung und Hilflosigkeit besteht, an die absolute Belastungsgrenze.
Wir fühlen uns alleine, geben uns vielleicht sogar selbst die Schuld und werden nicht allzu selten selbst krank.

In diesem Gesprächskreis sollen Eltern die Möglichkeit bekommen, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und
zu vernetzen um zu erleben, dass sie nicht alleine sind.

Im Rahmen der Treffen können auf Wunsch Referent*innen zu interessanten Themen eingeladen oder auch gemeinsame
Aktivitäten geplant werden.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum, Tel.: 0234-23 99 1111, selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Selbsthilfegruppe für psychisch Erkrankte - fun & comedy

Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit.
                                                                                       (Aristoteles)

Psychische Erkrankungen und Depressionen haben in den vergangenen Jahren leider stark zugenommen. Zahlreiche Studien belegen, dass Lachen gesund ist. Sogar unser Immunsystem kann vom Lachen profitieren. Beim Lachen werden Glückshormone ausgeschüttet. Lachen und Spaß haben lenkt von Krankheiten ab und lässt Probleme vergessen. Zudem hat das Lachen positive Effekte auf den ganzen Körper.

Eine neue Selbsthilfegruppe soll all diese positiven Effekte fördern, indem wir mit viel Spaß, Humor und Lachen dazu beitragen, dass es uns besser geht.
 
Geplant sind Impro-Theater, stand-up comedy, Bewegungsspiele, gemeinsames Musizieren und alles, was sonst noch Spaß bringt. Eventuell kann auch eine kleine Bühnenshow erarbeitet werden. Natürlich kann jede*r eigene Ideen einbringen.

Die Gruppe findet ab November 2021 jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat statt.
Wir treffen uns im Haus der Begegnung, Alsenstr. 19 a, 44789 Bochum.

Interessenten melden sich bitte bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Tel: 0234-23 99 1111 oder über selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Gruppe für Männer mit Alkoholabhängigkeit in türkischer Sprache

Sie wollen Ihre Abhängigkeit überwinden oder ihren Abstinenzwunsch festigen?

Wir laden zu einer Gruppe für suchtmittelabhängige Männer mit Migrationshintergrund aus dem türkischsprachigen Raum ein.
In der Gruppe sprechen Sie miteinander und unterstützen sich gegenseitig, ohne Alkohol zu leben. Es geht leichter, wenn Sie nicht alleine sind.

In der Gemeinschaft sprechen Sie über Ihre Probleme und Herausforderungen des Alltags, tauschen Erfahrungen aus und bestärken sich bei der Gestaltung eines suchtmittelfreien Lebens.

Die Gruppe wird anfangs von einer Fachkraft und eines Dolmetschers oder einer Dolmetscherin in türkischer Sprache angeleitet.

Bei Interesse melden Sie sich an in der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum
Tel.-Nr. 0234-23 99 1111 oder selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org oder über www.facebook.com/selbsthilfe.bochum

Alkol bağımlılığı olan erkekler için Türkçe grup

Bağımlılığınızın üstesinden gelmek veya alkol kullanmama isteğinizi güçlendirmek mi istiyorsunuz?
Sizi, göç geçmişi olan Türkçe konuşan bağımlı erkekler grubuna davet ediyoruz.
Bu gruba katılanlar, birbiriyle konuşuyor ve alkolsüz bir yaşam için birbirlerine destek oluyorlar. Yalnız olmadığınız zaman bunu başarmak daha kolay.
Grup içerisinde günlük yaşamda karşılaştığınız sorunlar ve zorluklar hakkında konuşabilir, deneyimlerinizi paylaşabilir ve uyuşturucusuz bir yaşam için kendinizi güçlendirebilirsiniz.

Grup yönetimi başlangıçta bir uzman ve bir Türkçe tercümanı tarafından üstlenilir.

İlgi duymanız halinde 0234-23 99 1111 numaralı hattan, Selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org adresinden veya www.facebook.com/selbsthilfe.bochum sayfasından Bochum’daki kendi kendine yardım iletişim noktasına (Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum) başvurabilirsiniz.



Online - Selbsthilfegruppe Panikstörungen und Agoraphobie

Antriebslos, Panikattacken und Agoraphobie? Verlassen Sie das Haus nur noch ungern oder gar nicht mehr? Es gibt andere Menschen, denen es genauso geht und sich deshalb nicht persönlich treffen können.

Daher geht es in einer Online-Selbsthilfegruppe um Austausch, Erfahrungen werden geteilt und neue Inspirationen besprochen, auf welche Weise Sie mit der eigenen Situation umgehen und diese vielleicht auch verbessern können.
Es geht beispielsweise um folgende Fragen: „Wie bewältige ich meinen Alltag? Gibt es hilfreiche Einrichtungen? Wie und wer erledigt Besorgungen für mich? Wie komme ich aus meiner Antriebslosigkeit heraus?“
 
Neue Perspektiven, gemeinsam für den Einzelnen zu entwickeln und vieles mehr…gehört zur Gruppenarbeit.

Bei Interesse wenden Sie sich an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum unter 0234-23 99 1111 oder über selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org
Der Link zur Videokonferenz wird nach der Anmeldung versendet.





Gruppen suchen neue Mitglieder:


Selbsthilfegruppe „Leben mit Schädel-Hirn-Trauma“

Die Selbsthilfegruppe „Leben mit Schädel-Hirn-Trauma“ sucht noch neue Mitglieder. Ein Schädel-Hirn-Trauma entsteht durch Gewalteinwirkung auf den Kopf, zum Beispiel durch Unfälle und die Rehabilitation kann Monate oder Jahre dauern.
Auch wenn manche Menschen danach wieder gut am Leben teilnehmen können, bleiben doch für die Mehrzahl der Betroffenen lebenslange körperliche oder geistige Beeinträchtigungen zu bewältigen. In der Gruppe kann in gemütlicher Runde über alles gesprochen werden, was bewegt.

Weitere Infos bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen unter 0234-23 99 1111 und per Mail selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Selbsthilfegruppe Medienabhängigkeit

In der Selbsthilfegruppe Medienabhängigkeit können alle Menschen, die dabei Hilfe suchen, ihren Medienkonsum langfristig unter Kontrolle zu bekommen, in zwangloser Atmosphäre über ihre Erfahrungen und Probleme berichten. Dabei werden Erfahrungsberichte ausgetauscht und Strategien geteilt, die anderen Teilnehmern geholfen haben aus der Sucht zu entkommen.

Jeder Mensch hat einen individuellen Umgang mit der Vielzahl an Medien, die uns heute zur Verfügung stehen. Ob Social Media, Serien und Filme, oder Computerspiele, moderne elektronische Medien üben einen Reiz auf uns aus, regen Emotionen an und bewegen uns häufig positiv.

Menschen denen es schwer fällt, sich diesem Reiz zu entziehen und das Handy wegzulegen, oder die Konsole und den PC auszuschalten, können negative Konsequenzen in ihrem Leben erfahren.

Infos bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen, Alsenstr. 19a, 44789 Bochum. Telefon: 0234-23 99 1111 oder Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org


Selbsthilfegruppe „Verlassene Eltern“
Wenn Kinder den Kontakt abbrechen

Die Selbsthilfegruppe zum Thema „Verlassene Eltern“ lädt Betroffene zu ihren Treffen ein. Verlassene Eltern leiden sehr unter dem Schweigen und der Ungewissheit darüber, ob die Beziehung zum Kind sich irgendwann wieder verbessert. Häufig wissen sie nicht einmal warum das Kind den Kontakt abgebrochen hat.

In der Gruppe können sich Betroffene mit anderen Eltern austauschen, denen es genauso geht. Die Eltern bekommen etwas mehr Sicherheit. Sie müssen sich nicht erklären, für nichts entschuldigen oder schämen.

Infos bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen, Alsenstr. 19a, 44789 Bochum. Telefon: 0234-23 99 1111 oder Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org


Selbsthilfegruppe Long COVID

Sie hatten COVID-19 und sind genesen aber immer noch nicht wieder gesund?
Sie haben noch Symptome wie starke Erschöpfung, Minderbelastbarkeit, Kurzatmigkeit, neurologische und kognitive Probleme?
Sie standen vor der Erkrankung mitten im Leben und möchten auch gerne wieder dorthin zurück?

Die Gruppe richtet sich an eher jüngere Menschen bis 55 Jahre, die einen Wunsch nach Begegnung und Austausch mit anderen Betroffenen haben.

Interessenten melden sich bitte bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Tel: 0234-23 99 1111 oder über selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org



Selbsthilfegruppe für Betroffene von Stalking

Sind Sie von Telefonterror, unerwünschten Liebesgeschenken oder permanenten Nachrichten auf sozialen Netzwerken betroffen? Lauert der Täter Ihnen Zuhause oder bei der Arbeit auf und übt evtl. auch körperliche Gewalt gegen Sie aus? Stalking hat viele Gesichter und kann jeden Menschen vollkommen unverschuldet treffen.

Trotzdem schämen sich die Opfer, geben sich oft selbst die Schuld, fühlen sich ihren Peinigern hilflos ausgeliefert und wissen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Obwohl Stalking seit März 2007 einen Straftatbestand darstellt (§ 238 StGB), werden die Betroffenen nach wie vor nicht ernst genommen, das Handeln der Täter hingegen wird meist tabuisiert oder romantisiert.

Wir möchten Betroffenen im Stalking-Fall Hilfe und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Im schützenden Umfeld einer Gruppe sollen Schuld- und Schamgefühle abgebaut werden. Bewährte Methoden von Betroffenen können untereinander ausgetauscht werden. Aber auch externer Expertenrat soll in die Gruppe einfließen und Betroffenen Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Nach den Wünschen und Möglichkeiten der Teilnehmer sind auch gemeinsame Gruppenaktivitäten geplant.

Interessenten melden sich bitte bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Tel: 0234-23 99 1111 oder über selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org


WIR Selbsthilfegarten Bochum

Liebe Freund*innen der Selbsthilfe in Bochum und umzu,

seit 2020 haben wir einen Kleingarten im Stadtteil Riemke in Bochum. Kennengelernt haben wir uns durch die Weglaufhaus-Initative-Ruhrgebiet e.V..

Wir definieren uns nicht über bestimmte Krankheitsbilder, jede und jeder ist willkommen, die oder der sich vorstellen kann, dass Garten ihr oder ihm gut tun kann, um seelische Verletzung oder/und psycho-soziale Krisen heilen zu lassen und stabil zu bleiben oder zu werden. Die meisten von uns haben eine eher ablehnende Haltung dem bestehenden psychiatrischen System gegenüber, und suchen Wege abseits davon. Einige von uns haben lange Erfahrungen mit Gärten und der positiven Kraft des Seins und Tuns in ihm. Wichtig ist uns ein respektvoller und diskriminierungsfreier Umgang.

Unsere Projektgestaltung vom letzten Jahr sah so aus, dass wir uns meist einmal die Woche gemeinsam im Garten getroffen haben. Aber alle Gruppenmitglieder verfügen über einen Schlüssel für den Garten und können diesen jederzeit nutzen. Manche taten das mehr, andere weniger.

Im Garten wird Obst und Gemüse angebaut, um das sich gekümmert werden muss. Ansonsten bleibt Zeit für gemeinsames Kaffee- und Teetrinken, Gespräche führen, in der Sonne entspannen. Da der Garten in einem Kleingartengebiet liegt, unterliegen wir den allgemeinen Kleingartenregeln. Darüber hinaus versuchen wir möglichst wenig Regeln festzulegen, dass sich jede und jeder möglichst frei im Garten entfalten kann.

Ab diesem Frühjahr möchten wir versuchen eine Untergruppe aufzubauen, die sich regelmäßig im geschützten Rahmen im Garten treffen soll. Diese Gruppe richtet sich an Eltern mit psycho-sozialen Krisenerfahrungen und ihren Kindern.

Erreichbar ist der Selbsthilfegarten unter: wirselbsthilfegartenbochum@web.de . Wir freuen uns sehr, wenn noch Menschen dazukommen. Wer Interesse hat, bei unserer Gartengruppe oder der Gruppe, die sich an Eltern mit Kindern richtet, mitzumachen, möchte uns bitte eine Mail schreiben, dann machen wir sobald es die Corona-Schutzverordnung zulässt einen Termin für ein Treffen im Garten aus.


Eltern und Angehörige von Drogensucht Betroffener

Der neue Eltern- und Angehörigenkreis trifft sich immer am 2. Donnerstag im Monat von 19.00 bis 21.00 Uhr in den Räumen der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum, Alsenstr. 19a, 44789 Bochum.

Neue Interessierte sind herzlich willkommen.



Selbsthilfegruppe für Angehörige depressiv erkrankter Menschen

Bei Depressionen steht - selbstverständlich - der depressiv erkrankte Mensch im Mittelpunkt. Angehörige leisten hier wichtige Unterstützungsarbeit, aber ihre eigenen Bedürfnisse stellen sie oft hintenan, vor allem das Bedürfnis nach Unbeschwertheit und Entspannung. Dies kann auf Dauer überfordern und nicht selten ebenfalls zu Depressionen führen.
 
Mit der Selbsthilfegruppe möchten wir dem entgegenwirken und Angehörigen, Partner*innen und Freund*innen depressiv erkrankter Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und dadurch wieder neue Kräfte zu sammeln.
 
Wir treffen uns einmal im Monat und freuen uns über neue Mitglieder. Nähere Informationen erteilt die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum (Tel.: 0234-23 99 1111, E-Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org


Selbsthilfegruppe Anonyme Messies (AM) Bochum

Die Selbsthilfegruppe Anonyme Messies - chronische Unordnung - Bochum sucht neue Mitglieder.

Bei Interesse melden Sie sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum des Paritätischen. Telefon: 0234-23 99 1111, E-Mail: selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org


Paddeln gegen Brustkrebs

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
mein Name ist Britta Weber. Ich bin Leiterin der Abteilung Pink Patrol des Polizeisportvereins Ruhr e.V..
Wir sind an Brustkrebs erkrankte Frauen, die am Kemnader See im Rahmen der pinken Bewegung im Drachenboot paddeln.
Nach einer Studie von Dr. McKenzie aus Canada hat sich gezeigt, dass sich das Paddeln günstig auf das Lymphsystem der Arme auswirkt. Das Immun- und Kreislaufsystem wird durch die Bewegung im Freien gestärkt, der Sport senkt das Rezidivrisiko und steigert die Lebenserwartung.
Aus dieser Studie ist die weltweite pinke Bewegung entstanden. Die "Pinkies" sind gut vernetzt und gehen positiv mit ihrer Krankheit um. Wir gewinnen durch das Paddeln Vertrauen in unseren Körper zurück, neben der sportlichen Aktivität steht gemeinsamer Spaß im Vordergrund.
 
Um dies an die Öffentlichkeit zu bringen haben wir, unter anderem mit einem befreundetem Team, einen Beitrag für die Sendung Doc Esser gedreht.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/doc-esser/video-krebs-das-bringt-sport-100.html

Gerne stehe ich zu einem persönlichem Gespräch zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen
Britta Weber
Abteilungsleiterin Pink Paddler

Kontakt:

Mobil: (0170) 8170469
E-Mail: pinkpatrol@psv-ruhr.de

 



 
top